DSC III: spielt stark und verliert

 
SC Arminia Ickern II - DSC Wanne-Eickel III  3:1 (1:0)

Am vergangenen 13. Spieltag standen sich der Tabellenführer aus Ickern und der Fünfte der KL C1 DSC Wanne-Eickel III gegenüber.



Arminia Ickern konnte auf bisher angeschlagene und Spieler, die am letzten Sonntag bei der ersten Niederlage gegen den Nachbarn Eintracht Ickern noch fehlten zurück greifen, zu dem wurden die Hausherren aus der Erste verstärkt.

Diese Tatsache ängstigte die Wanner aber keines Falls.  Die Anfangsphase begonn zarhaft  mit wenig Chancen auf beiden Seiten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase bekam der SC ca. 20 Meter vor dem gegnerischen Tor einen direkten Freistoß zu gesprochen. Diesen verwandelten die Arminen sehenswert in der 9. Spielminute zur 1:0 Führung.


Die Gäste aus Wanne steckten den Rückstand gut weg und das Spielgeschehen fand
 auf Augenhöhe statt. Bis zur Pause konnte Arminia Ickern die knappe Führung verteidigen.



Nach der Pause stellte der DSC auf einigen Positionen um. So hielten die Wanner das Tempo hoch, allerdings schlichen sich zunehmend Konzentrationsfehler ein, die zunehmend Fehlpässe nach sich zogen.  

In der 64. Minute klingelte es dann das zweite mal im Kasten des DSC. 2:0 für Arminia Ickern


Frei nach dem Motto „nix mehr zu verlieren… „ löste der DSC die 4er Abwehrkette auf und warf noch mal alles nach vorne. Diese Engagement wurde dann auch in der 78. Spielminute mit dem 2:1 belohnt.
Die Ickerner spielte zunehmend nervöser und das Spiel schien wieder offen.
Leider musste der DSC aber die restlichen zehn Minuten in Unterzahl auskommen. 
Ein DSC Stürmer sah nach einem Schubser vom Schiedsrichter glatt Rot. Allerdings hatte der Unparteiische scheinbar das vorher gehende rüde Foul gegen den DSC Spieler nicht gesehen.



Obwohl der DSC nun mit einem Spieler weniger auf dem Platz stand, machten die Wanner weiter Druck nach vorne und es wurde ein offener Schlagabtausch – zur Freunde des Publikums. In dieser Phase bewahrten die Keeper auf beiden Seiten ihr Team vor Gegentreffern.


In der 90. Minute – als die Wanner um den ersehnten Ausgleich kämpften, folgte eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr des DSC, die dem SC Ickern die Entscheidung zum 3:1 brachte.



Auf die gesamte Spielzeit betrachtet, sahen die Zuschauer ein ausgeglichen - gutes Kreisliga-Spiel auf hohem Niveau mit glücklichem Ausgang für die Heimmannschaft.


 

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!