DSC III: glückt der Auftakt

DSC Wanne-Eickel III - Firtinaspor Herne III 6:1 (4:0)

Natürlich ist es nicht immer einfach das erste Pflichtspiel der Saison zu bestreiten. 
Fragen über Fragen tun sich auf… ! Wie hat sich der Gegner aufgestellt? 
Wo liegen die NEUEN Stärken, wo die NEUEN Schwächen des Gegners nach einer Vorbereitungszeit. 


Doch sah man sehr schnell, dass das Trainergespann des DSC Wanne-Eickel wohl Ihre neue junge Truppe gut auf den Gegner von der Wilhelmstraße, Firtinaspor, eingestellt hatte. 

Bereits in den Anfangsminuten der Partie erspielten sich die Jungs um die Trainer Guido Reichenberg und Hilario docon Farre die ersten guten Chancen, die knapp vereitelt wurden. 
Man erkannte, dass was die Trainer in der Kabinenansprache den Jungs ein getrichtert haben – Früchte tragen würde.

“Wir haben und müssen den Anspruch haben, das Heimrecht auch zu einem richtigen Heimspiel zu machen. Das Geläuf an der Reichsstraße soll in dieser Saison zu einer Festung werden! Wir wollten von vorn herein das Spiel in die Hand nehmen und das Spiel bestimmen!“
 – Das haben unsere Jungs sehr gut umgesetzt – so der Trainer.



Nach 14 Minuten traf Heiselbetz nach toller Hereingabe von der linken Seite 
zum 1:0 für die Hausherren.
 Gut vier Minuten später traf der zweite Stürmer Trottenberg zum 2:0. (19. Min.) 
Der Grundstein für ein positives Ergebnis war geschaffen. 

Firtina versuchte sich zu fangen und kam im Laufe der nächsten Minuten zu zwei Chancen,
die erste durch eine Kombination durch die Zentrale vereitelt der Torhüter des DSC mit einem Faustschlag und wurde danach von seiner Innenverteidigung geklärt. 
Die zweite Chance vereitelte lediglich das Aluminium … Glück gehabt.

Gerade, als man dachte der Anschluss der Gäste nähert sich, zogen die Wanne-Eickeler das Tempo an und Heiselbetz markierte in der 29. Min zum 3:0. 
Kurz vor dem Pausentee erhöhte ,der links außen spielende, Bicer zum 4:0 ( 45. Min ) Pausenstand. 



Direkt nach Wiederanpfiff machte der DSC ohne Wechsel genau da weiter, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hat... 
Der Neuzugang des DSC Wanne-Eickel Schneider belohnte sich mit einem Kraftakt selbst, bei dem er 4 Spieler der Gäste umspielte und mit einem trockenen Schuss ins linke Eck ebenfalls den Torwart der Gäste bezwang 5:0 ( 46. Min ).

Nach der doch recht komfortablen Führung wurden die ersten Auswechslungen seitens des DSC getätigt, um der Reserve die Chance zu geben, sich zu beweisen.
 Ab Zeitpunkt der Wechsel sahen die Zuschauer eine zunehmend zerfahrene Partie – zum Ärger der Trainerbank des DSC. “Wir müssen in den nächsten Tagen definitiv daran arbeiten, dass die Jungs, die von der Bank kommen, nicht lange brauchen, um ins Spiel zu finden.“ – hieß es nach dem Spiel. 



Die Unsicherheiten der Gastgeber spielten Firtina in die Karten, die nun öfters gefährlich vor das Tor des DSC kamen. Dies wurde schnell in einen Gegentreffer umgemünzt – so schoss der Gegner in der 73. Min das 5:1 nach einem Turmult im 16er des DSC Keepers aus knapp 10 Metern.

 Das Spiel plätscherte nun vor sich hin… 

Den Schlusspunkt setzte dennoch der nächste Neuzugang und Stürmer des DSC  Osei in der 86. Min. – 6:1; der zuvor für den heute ebenfalls stark aufspielenden Tziampazakis eingewechselt wurde.



Alles in Allem war es ein faires Spiel auf beiden Seiten mit einer erfolgreichen 
Mannschaftsleistung der III. Mannschaft des DSC Wanne-Eickel , die sich vorerst auf Platz 3 der neuen C 1 einreihen.



Ein heißer Tanz lässt sich bereits am kommenden Sonntag 20.08.17 erwarten… 
Der DSC III. gastiert beim FC Frohlinde III ( Anstoß 13 Uhr ), der am vergangenen Sonntag, beeindruckend, den FC Marokko im heimischen Stadion mit 0:10 schlug.

 

 
Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!