Dem DSC Wanne-Eickel gelingt ein guter Einstieg



Bild: Der DSC Wanne-Eickel, hier Neuzugang Niklas Baf (vorn r.), setzte sich 1:0 gegen Hamm durch.

Mit zwei Siegen hat für Fußball-Westfalenligist DSC Wanne-Eickel die Reihe der Testspiele in der Vorbereitung begonnen.

 Tiefenentspannt konnte Holger Flossbach noch hier und da nach dem Abpfiff in der Mondpalastarena plaudern.

Die Formüberprüfung gegen den Oberligisten Hammer SpVg. war dem DSC Wanne-Eickel mit dem 1:0-Sieg gelungen. „Das war heute ein guter Test. Wie schon am Freitag haben wir zu Null gespielt, das war ein guter Start in die Vorbereitung“, sagte DSC-Trainer Holger Flossbach. Freitag waren die Wanner zum ersten Spiel dieser Vorbereitung bei Bezirksligist SF Merfeld angetreten und hatten sich mit 3:0 durchgesetzt durch Tore von Peter Rios (19.), Timo Wnuk (47.) und Nick Ruppert (80.).

Zwei Tage später sahen sich die Wanne-Eickeler dem Oberligisten aus Hamm gegenüber, der allerdings einige Male am „zu Null“-Status des DSC kratzte. Zweimal trafen die Gäste nur die Latte, zwei weitere gute Gelegenheiten griffen die DSC-Keeper Sören Gerlach und Ben Zulechner ab.

Nick Ruppert trifft zum 1:0-Erfolg

Insgesamt aber war Holger Flossbach mit der Defensive seines Teams zufrieden, und eigene Chancen hatten die Gastgeber auch. Die besten in der ersten Hälfte durch Dawid Ginczek (21.), der nicht an den Ball kam, als dieser kurz vor dem Hammer Tor vorbeiflog. In der 36. Minute dann schickte Mathias Tomaschewski den Ball für Peter Rios steil, der knapp den Führungstreffer verpasste.
Aus dem anfänglichen Druck der Hammer in der zweiten Halbzeit befreite sich der DSC nach etwa einer Stunde Spielzeit wieder, spielte sich wieder häufiger selbst nach vorne und sieben Minuten vor Schluss gelang den Gastgebern der Siegtreffer: Nach einem Freistoß von Josse Gerick kam Niklas Baf an den Ball und legte für Nick Ruppert auf – der durchquerte die Hammer Defensive und schloss ab zum 1:0.

Tor: (83.) Ruppert.
DSC: Gerlach (46. Zulechner); Gerrick, Melchner (60. Nolte), Schlüter (67. Schmitter), Lorenzen - S. Preissing, Baf - Wnuk, Tomaschewski (46.), Rios (46. P. Preissing) - Ginczek (60. Ruppert).

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!

Quelle: waz.de/Stephan Falk
Foto: Stephan Falk