DSC Wanne-Eickel spielt zum dritten Mal in Folge Remis

Sven Preissing hatte gute Chancen zur Führung für den DSC Wanne-Eickel.

Im Auswärtsspiel des DSC Wanne-Eickel in Wickede fielen keine Tore – es war das dritte Unentschieden hintereinander für den DSC.

Westfalia Wickede - DSC Wanne-Eickel 0:0.

Wieder nicht verloren, aber auch nicht den zweiten Dreier der Saison nachgelegt. Deshalb zog DSC-Trainer Holger Flossbach nach dem torlosen Spiel in Wickede das Fazit: „Wir sind ein ungeschlagener, aber trauriger Westfalenligist.“

Nach den Unentschieden bei YEG Hassel und gegen Viktoria Resse war es nun für die Wanne-Eickeler das dritte Remis in Folge. Flossbach: „Wir sind im Moment nicht in der Lage, aus dem Spiel heraus unsere Chancen zu nutzen. Das ist ein Manko, an dem wir hart arbeiten müssen.“

Lauf und Kampf bestimmten das Spiel

Die beiden großen Chancen zur Wanner Führung hatte in der ersten Halbzeit in Wickede Sven Preissing, der einmal allein vor dem Westfalia-Keeper noch quer legte, statt selbst abzuschließen, und ein weiteres Mal nach einem Freistoß vom Mathias Tomaschewski am langen Pfosten frei zum Kopfball kam, den aber ans Außennetz platzierte. Auf der Gegenseite hatten auch die Wickeder zwei gute Gelegenheiten, die sie aber ebenfalls nicht nutzen konnten.

So wurde es ein 0:0 der „etwas besseren Sorte“ (Holger Flossbach), in dem viel Lauf und Kampf das Spiel bestimmten – und deswegen gab es auch viele Fehlpässe auf beiden Seiten. Die optischen Vorteile hatten die Wanne-Eickeler, in der 75. Minute noch eine weitere gute Gelegenheit zum Führungstreffer hatten. Zehn Meter vor dem Wickeder Tor nahm Stephen Lorenzen den Ball direkt, schoss ihn aber an den Pfosten. Den Nachschuss brachte Christian Melchner auch nicht im Westfalia-Gehäuse unter.

Sebastian Westerhoff noch nicht spielberechtigt

Nicht zum Einsatz kam in Wickede Sebastian Westerhoff, der es noch bei der Rolle des Wanne-Eickeler Co-Trainers belassen musste, weil die Spielberechtigung noch nicht da war. Bis zum nächsten Spiel gegen den Kirchhörder SC soll sie aber vorliegen, und Westerhoff soll am Dienstag, 5. September (Anstoß 18.30 Uhr, Mondpalastarena), im Freundschaftsspiel gegen die U 19 des FC Schalke 04 für die Gelb-Schwarzen auf dem Platz stehen. 

DSC:Gerlach; Gerick, Schlüter, Melchner (81. P. Preissing), Lorenzen - Pilica, S. Preissing - Baf, Tomaschewski, Rios (70. Wnuk) - Ginczek.

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!

Quelle: waz.de/Stephan Falk
Foto: Olaf Ziegler